News

deutsch 10 Jahre Light-Contact Boxing bei SwissBoxing – Rückblick auf die erste Saisonhälfte 2018

Als Randsparte einer Randsportart hat sich das Light-Contact Boxing in den letzten Jahren langsam aber stetig entwickelt.

Die erste Hälfte der Cup-Saison 2018 ist äusserst erfolgreich verlaufen. Erfreuliche rund 60 Boxerinnen und Boxer sind jeweils bei den ersten 3 Cup-Turnieren im Jubiläumsjahr gestartet.

Während einige Vereine das Leichtkontakt-Boxen „nur“ als Trainingsform im Jugendtraining, im Universitätsboxen, in freiwilligen Schulsport, an Schulsporttagen oder bei den Ü30 einsetzen, messen sich andere Vereine am jährlichen SwissBoxing LC Cup. Während 4-6 Turnieren werden die Jahresmeister pro Grössenklasse und das besten Team bestimmt. Jeder Sieg ergibt 3 Punkte, jedes Unentschieden 2 Punkte. Auch eine Niederlage wird mit einem Punkt belohnt, denn jeder Boxer und Trainer weiss, dass der Weg dorthin nicht ohne ist, und eine knappe Niederlage gegen einen guten Gegner mehr bedeuten kann, als ein knapper Sieg gegen einen schlechten Gegner. Mehr zum Cup: http://de.swissboxing.ch/index.php?ID=134

Neuer Sponsor des Cups ist für die Saisons 2018 und 2019 der Fight-Shop www.44er.ch , welcher die LC Turniere seit rund 10 Jahren unterstützt. 44er.ch ist im engen Austausch mit dem nationalen Nachwuchsstützpunkt und ist entsprechend informiert, welche Ausrüstung im Boxsport Sinn macht.

Das erste Cup-Turnier der Saison wurde vom Boxteam Basel (www.boxteam-basel.ch ) organisiert, welches zum ersten Mal, aber durchaus erfolgreich, eine solche Veranstaltung durchführte, und sich gleich mit der Herausforderung von 60 Matches auseinandersetzen musste.

Die Turniere Nummer 2 und 3 wurden von den LC Routiniers Fight-Right Biel (www.fightright.ch ) und BC La Chaux-de-Fonds (www.boxingclub-cdf.ch ) durchgeführt. Passend zum Jubiläum führte Biel das erste Open-Air Cup Turnier durch. Herrliches Wetter, ausgezeichnete Stimmung und viel Laufkundschaft entschädigte die zum Teil langen Wartezeiten. Respekt den Kampfrichter, die bis zum 41. Match pro Ring durchhielten!

Erfreulich ist auch die wieder gestiegene Anzahl der Kampfrichter, die wegen der neu drei Ringe auch dringend nötig war. Interessierte Kampfrichterkandidaten können sich jederzeit gerne bei Arnold Büeler (Deutschschweiz) oder Ademi Zulkani (Romandie) melden (http://de.swissboxing.ch/index.php?ID=8 ). Die nächsten KR Ausbildungen finden voraussichtlich am 4. Und 5. Tag der LC-Trainerausbildung statt: http://de.swissboxing.ch/index.php?ID=116

Die zweite Cup-Saison verspricht einiges an Spannung, da seit 4 Jahren erstmals eine breite Spitze vorhanden ist. Während Fight-Right Biel die letzten 4 Jahre den Team-Pokal mit z.T. massivem Vorsprung gewonnen hat, sind nun drei neue topmotivierte Vereine mit über 80 Punkten an der Spitze: www.etnasport.ch , www.boxclub-bielbienne.ch  und www.boxclubsissach.ch. Die Gesamtübersicht der Cup-Punkte findet sich ganz unten auf der Seite http://de.swissboxing.ch/index.php?ID=179 .

Neben den Cup-Turnieren haben die zwei neuen Vereine BC Grenchen (www.boxclub-grenchen.ch ) und Tortuga Gym Basel (http://www.tortuga-gym.ch/ )  zwei turniermässig organisierte Sparringstreffen, die sogenannten Start-Up Turniere durchgeführt. Diese ermöglichen den Turnierinteressierten sich in kameradschaftlichen, weniger ehrgeizigen Rahmen mit den Abläufen eines Turniers und dem doch nicht zu unterschätzenden Druck durch Zuschauer vertraut zu machen. Während Grenchen mit dem Gründungsjahr 1920 einer der ältesten SwissBoxing Clubs ist, und sogar einen Olympia-Teilnehmer (Karl Gschwind, 1972) in den eigenen Reihen hat, ist das Tortuga Gym ein relativ junges erfolgreiches Kampfsport-Gym, das dieses Jahr ins Light-Contact Boxing gestartet ist und nächstes Jahr SB-Mitglied werden möchte.

Last-but-not-least hat auch das Schweizer Militär das Potential von Light-Contact Boxing entdeckt. Seit 2017 werden die Berufskader regelmässig von Angelo Fasolis im Leichtkontakt-Boxen ausgebildet, damit sie dieses in die Rekrutenschule einbauen können. Leichtkontakt-Boxen ermöglicht einen niedrigschwelligen Zugang zum Kampfsport, d.h. es können beinahe ohne Vorkenntnisse gefahrlos und in kürzester Zeit Zweikämpfe ausgetragen werden, die eine hohe Dichte aufweisen.

Die zweite Saison 2018 startet im September u.a. mit den 3 weiteren Cup-Turnieren, 3-4 Start-Up Turnieren, 2 LC Trainerausbildungen und 2 Kampfrichterausbildungen. Alle Daten: https://www.light-contact.ch/117-0-Termine.html




Weitere News


© 2018, Swiss Boxing Federation